Lassen Sie sich Ihre FLexibilität vergüten

Das Prinzip

Die Anpassung des Stromverbrauchs an die Stromproduktion durch das Ausnutzen von flexiblen Verbraucherlasten wird als Demand Side Management (DSM) bezeichnet.

Mit zunehmender Einspeisung der fluktuierenden Erneuerbaren Energien erhalten DSM-Maßnahmen einen immer größeren Stellenwert.

Verbraucherlasten

Verschiedene industrielle Verbraucher sind für DSM-Maßnahmen hervorragend einsetzbar, wie beispielsweise

  • Schmelzöfen
  • Kälteaggregate
  • Pumpen und Ventilatoren

Die oberste Prämisse ist aber immer: Führend ist Ihr Produktionsprozess.

Marktplätze

Aktuell existieren folgende Marktplätze für schaltbare Verbraucherlasten.

Die genannten Optionen sind dabei aber nicht beliebig kombinierbar, sondern schließen sich teilweise gegenseitig aus. Die optimalen Maßnahmen müssen daher für jeden Fall individuell und zeitvariabel ermittelt werden.

DSM-MaßnahmePartnerOptimierung/NutzenAnwendung/Verpflichtung
Optimierung
Strom-/Spotpreis
StromlieferantKosten Strombezug (Fahrweise geplant gegenläufig zu Marktpreisen – Stundenpreise, 1/4h-Optimierung)beliebig
SpitzenlastmanagementVerteilnetzbetreiberKosten Netznutzung (dauerhafte Begrenzung der Maximalleistung)ganzjährig, 100%
Atypische NetznutzungVerteilnetzbetreiberKosten Netznutzung (Begrenzung der Maximalleistung während der Hochlastzeitfenster)saisonal, 100%
MinutenreserveÜbertragungsnetzbetreiberErlöse Schaltpotenziale (Reaktionszeit < 15 Minuten)100% (4 h Zeitscheibe)
SekundärregelreserveÜbertragungsnetzbetreiberErlöse Schaltpotenziale (Reaktionszeit < 5 Minuten)100% (4 h Zeitscheibe ab 12.7.2018)
AbLaV (sofort/schnell abschaltbare Lasten) - novelliert zum 01/2017ÜbertragungsnetzbetreiberErlöse Schaltpotenziale (Reaktionszeit sofort bzw. < 15 Minuten)100% (wöchentliche Ausschreibung, > 5 MW, max. 2 USP von ident. HS)
Ausregelung BilanzkreisBilanzkreisverantwortlicher / StromlieferantErlöse Schaltpotenziale, Optimierung Ausgleichsenergiekosten (Reaktionszeit zügig)Nach bestem Können und Vermögen

 

Unsere Erfahrung

In unserer Unternehmensgruppe wird das Thema DSM seit 2005 aktiv bearbeitet. Als Marktführer bei der Stromlieferung an Kühlhäuser haben wir den Fokus sehr früh auf eine preis- und kostenoptimierte Kühlhausfahrweise durch Ausnutzung der entsprechenden Lastverschiebungspotenziale gelegt.

Kühlhäuser sind für DSM sehr gut geeignet, da schaltbare und hoch verfügbare Stromverbraucher vorhanden sind; der Kühlraum fungiert dabei als Energiespeicher.

 

 

Aus diesem Grund sind die klassischen DSM-Themen wie spotpreisgeführte Fahrweise, Lastmanagement oder Atypische Netznutzung in unserem Stromverbund seit vielen Jahren etabliert und ermöglichen unseren Kunden erhebliche Kosteneinsparungen mit der entsprechenden Entlastung der Verteilnetze.

Selbstverständlich werden verschiebbare Lasten bei entsprechender Eignung auch in unsere Regelleistungspools integriert.

 

Unser Angebot

Wir kennen die Herausforderungen bei der Nutzung von schaltbaren Verbraucherlasten ganz genau und bieten Ihnen dafür unsere Expertise und die erforderlichen Instrumente.

Neben der Integration Ihrer Lasten in unser virtuelles Kraftwerk ist insbesondere die Kombination mit einer innovativen Stromversorgung über unsere Gruppe sehr interessant: Eine gezielte Anpassung Ihrer Fahrweise kann Ihnen erhebliche Einsparpotenziale für Ihre Strom- und Netzkosten ermöglichen.

Wir stellen Ihnen für jeden Fall ein optimales und standortspezifisches Gesamtpaket zusammen.